Hommagen

Im Jahr 2018 entstanden die ersten Bilder der Serie Hommagen, beginnend mit Georg Baselitz:

Baselitz: Oberon und Hommage an Baselitz, 2018

(bis zur Klärung der Bildrechte ist hier nur eine Andeutung zu finden)

Die menschlichen Köpfe sind in meiner Hommage durch Ziegen- bzw. Huftierköpfe ersetzt worden, Ziegen, die von Natur aus neugierig und ein bisschen frech sind. Drei der Tiere sind relativ realistisch mitsamt Härchen etc. dargestellt. Die expressivere Malweise von Baselitz sowie das Format von 2,50m mal 2m wurde in etwa beibehalten (Die Hommage ist 2,60m hoch), ebenso wie die Bordeaux-bräunliche Farbe und Aufbau des Hintergrundes. Auch die Köpfe sind ähnlich positioniert.

Das Bild ist in seiner Größe recht beeindruckend und für eine Ausstellung in einer riesigen ehemaligen Kirche entstanden. Daher noch einmal mit mir als Größenvergleich:

Hommage an Baselitz, 2018, Ich als Größenvergleich

Meine zweite Hommage ist eine Hommage an „der KUSS“ von Klimt.  Da dieses Jahr Klimtjahr ist, fanden zu diesem Thema auch einige Ausstellungen statt, u.a. in Ungarn.

Ich wollte ein wenig politisch werden und haben den Kuss noch einmal gemalt:

Hommage an Klimt | Der Kuss, 180 x 180cm,  2018

Daher habe ich IHN  durch Viktor Orbán ersetzt. Ministerpräsident Orbán küsst seine Muse, die illiberale Demokratie, die schwanger ist. Die ungarische Krone, die Stefanskrone, das Nationalheiligtum liegt neben ihm, ist wohl gerade abgesezt worden.Letztere wird übrigens neuerdings im Parlament aufbewahrt!

Detail von Hommage an Klimt | Der Kuss, 2018

Die Hommagen-Serie geht weiter mit einer Hommage an Anselm Kiefer, Wege II.

Für seine Bilder hat Kiefer Holzschnitzporträts v.A. von Personen der deutschen Geschichte und Dichtung überlebens­groß geschnitzt und auf Leinwand aufkaschiert und teilweise mit Acryl und Schellack übermalt.

Ich hingegen habe mir die deutsche Kunstgeschichte vorgenommen. In gleicher Größe.

In meiner deutschen Kunstgeschichte gab es einen Gott, der mich als Kind oder Teenager sehr beeindruckt hat, das war Albrecht Dürer. Daher schwebt er über allen anderen.

In der nächsten Ebene sind zwei Halbgötter, Kirchner und Beckman abgebildet. Darunter weitere 15 zeitgenössische Künstler, In der untersten Reihe bin auch ich, als einzige Frau im Bild dargestellt, neben mir die oblligatorische Zeige, auch als Platzhalterin.Der Technik, der auf Leinwand kaschierten Holzschnitte und dem Formates werde ich wieder in etwa treu bleiben. Die Hommage wird vorraussichtlich ein Diptychon 1,55m x 2,60m

Die Köpfe habe ich alle bereits geschnitzt und gedruckt. Im Moment experimentiere ich mit der Technik (welcher Leim, Farbe, Schellack etc) bevor ich das Bild endgültig angehe.

Die meisten Kiefer Bilder überschreiten in ihrer Größe von zt über 5m meine Atelierkapazität…/ Möglichkeiten.

Holzschnitt von Sigmar #Polke Druck und Druckstock, 2018

Wie ein Holzschnitt entsteht, sieht man hier. (im Atelier / Studio)

Auf der Hommage an Kiefer finden Sie Porträts folgender Künstler:

#AlbrechtDürer

#MaxBeckmann

#ErichHeckel

#GüntherUecker

#GeorgRichter

#JosephBeuys

#NeoRauch

#GeorgBaselitz

#DanielRichter

#JonathanMeese

#MarkusLüpertz

#UtaHeinecke

#GunterDamisch

#AnselmKiefer

#WernerTübke

#MarinKippenberger

#JörgImmendorf

und die obligatorische Ziege

 


 

Die Serie #Hommagen umfasst vorerst Werke von #Baselitz, #Klimt, im Entstehen sind #Kiefer, #TraceyEmin, #DanielRichter.

Die Werke werden als #Holzschnitte, #Malerei, #Installation ausgeführt.