Hommagen 2018-2022

Im Jahr 2018 entstanden die ersten Bilder der Serie Hommagen, und in den Lockdowns 2020, während die Museen geschlossen blieben, habe ich die Serie fortgesetzt.

Begonnen hat alles mit Georg Baselitz:

Baselitz: Oberon und Hommage an Baselitz, 2,58 x 2m, 2018

(bis zur Klärung der Bildrechte ist hier nur eine Andeutung zu finden)

Die menschlichen Köpfe sind in meiner Hommage durch Ziegen- bzw. Huftierköpfe ersetzt worden, Ziegen, die von Natur aus neugierig und ein bisschen frech sind. Drei der Tiere sind relativ realistisch mitsamt Härchen etc. dargestellt. Die expressivere Malweise von Baselitz sowie das Format von 2,50m mal 2m wurde in etwa beibehalten (Die Hommage ist 2,58m hoch), ebenso wie die Bordeaux-bräunliche Farbe und Aufbau des Hintergrundes. Auch die Köpfe sind ähnlich positioniert.

Das Bild ist in seiner Größe recht beeindruckend und für eine Ausstellung in einer riesigen ehemaligen Kirche entstanden. Daher noch einmal mit mir als Größenvergleich:

Hommage an Baselitz, 2018, Ich als Größenvergleich

Meine zweite Hommage ist eine Hommage an „Der Kuss“ von Klimt.  Da 2018 der 100. Todestag von Klimt war, fanden zu in dem „Klimtjahr“  auch einige Ausstellungen statt, unter Anderem auch in Ungarn. Ich wollte ein wenig politisch werden und haben den Kuss noch einmal gemalt:

Hommage an Klimt | Der Kuss, 180 x 180cm,  2018

Allerdings habe ich IHN durch Viktor Orbán ersetzt. Ministerpräsident Orbán küsst seine Muse, die illiberale Demokratie, die schwanger ist. Die ungarische Krone, die Stefanskrone, das Nationalheiligtum liegt neben ihm, als ob er sie gerade abgesezt hätte. Letztere wird übrigens neuerdings im Parlament aufbewahrt!

Detail von Hommage an Klimt | Der Kuss, 2018

Die Hommagen-Serie geht weiter mit einer Hommage an Anselm Kiefer, Wege II.

Kiefer collagierte eine ganze Serie von Bildern mit dem Titel „Wege“ oder „Wege der Weltweisheit“, dort findet man viele wichtige Personen der deutschen Geschichte, vor allem aber Kulturgeschichte, sehr viel Dichter darunter. Ich finde, die bildende Kunst ist bei ihm ein bisschen zu kurz gekommen und daher habe ich dieses Bild noch einmal machen müssen. Die Technik habe ich beibehalten. Holzschnitte auf Büttenpapier, aufkaschiert auf Leinwand, teilweise mit Acryl und Schelllack übermalt.

Ich hingegen habe mir also die deutsche Kunstgeschichte vorgenommen. Die Köpfe haben in etwa die gleiche Größe. Wie ein Holzschnitt entsteht, sieht man hier. (im Atelier / Studio)

#Hommage #sigmarpolke #woodcut #utaheinecke

Holzschnitt von Sigmar Polke Druck und Druckstock, 2018

In meiner deutschen Kunstgeschichte gab es einen Gott, der mich als Kind oder Teenager sehr beeindruckt hat, das war Albrecht Dürer. Daher schwebt er über allen anderen.

In der nächsten Ebene sind zwei Halbgötter, Kirchner und Beckman abgebildet. Darunter weitere 15 zeitgenössische Künstler, In der untersten Reihe bin auch ich, als einzige Frau im Bild dargestellt, neben mir die oblligatorische Zeige, auch als Platzhalterin. Der Technik, der auf Leinwand kaschierten Holzschnitte und dem Formates bin ich wieder in etwa treu bleiben.

Die meisten Kiefer Bilder überschreiten mit ihrer Größe von zum Teil über 5m meine Atelierkapazität…

#Hommage #AnselmKiefer #woodcut

Hommage à Anselm Kiefer , 2018 Collage, Holzschnitt, Akryl /Leinwand | Collage, Woodcut on Canvas, 170x 210 cm

Hier noch einmal mit den Namen der Künstler:

Hommage à Anselm Kiefer mit Namen der Künstler | with the artists names

Die erste Hommage ist 1,70m x 2,10m groß.

Die zweite ,mit den Sesseln ist ein Diptychon von 1,70 x 3,10m. und meine zweite Hommage, vom Aufbau näher an den Originalen:

Hommage á Anselm Kiefer II., 2022 (Work in progress), Hommage à Anselm #Kiefer II. Collage, Holzschnitt, Akryl auf Leinwand | Collage, Woodcut, acrylic on canvas, 170x 310 cm

 

Hommage à Daniel Richter

Boat People | Willkommen in Parndorf, Hommage à #DanielRichter, 270 x 210cm, 2019

Willkommen in Parndorf | Welcome to Parndorf, 2020. Hommage an | to Daniel Richter: Boatpeople (bis zur Klärung der Bildrechte nur angedeutet)

2020 Alle Museen geschlossen | All museums closed

Während des zweiten und dritten Lockdowns sind alle Museen wieder geschlossen. Ich vermisse die Künstler. Was also tun? Ich male mein eigenes Museum. Ich starte mit #Jean-MichelBasquiat. Zu diesen Bildern gibt es kein sehr konkretes Vorbild, die brutalere Aufspannung der Leinwand habe ich aber übernommen.

All Museums clodsed during the second and third lockdown. I don’t care! I paint my own one. I start with #Basquiat.

The King | Der König – Hommage à #Basquiat, Acryl auf Leinwand | Acrylic on canvas, ca. 110 x 110 cm, 2020

2000 Dollars -Hommage à #Basquiat, Acryl auf Leinwand | Acrylic on canvas, ca. 190 x 90 cm, 2020

Müssen Bilder immer groß sein?

Hommage an Marc Rothko en miniature:

Hommage an #Rothko (#MarcRothko) 21 x 15 cm, Acryl auf Paier | Acrylic on Paper, 2020

Hommage an #Rothko (#MarcRothko) 21 x 15 cm, Acryl auf Paier | Acrylic on Paper, 2020

Hommage an #Rothko (#MarcRothko) 21 x 15 cm, Acryl auf Paier | Acrylic on Paper, 2020

Die Serie 2021 umfasst einige Collagen, in denen ich die Porträts der Künstler als Holzshnitt in das Bild eingefügt habe. Oft stelle ich mich zusammen mit dem Künstler dar, wie in dem folgenden Werk „Martin und ich“ wo ich mich in Rückanasicht im Stil von Martin Kippenberger gemalt habe.

Martin und ich | Martin and me (Hommage à Martin #Kippenberger), Collage, 90 x 70 cm, 2021

Neben Jonathan ist kein Platz mehr für mich | Next to Jonathan there is no more space left for me, 2021 (Hommage à #JonathanMeese)  Acryl auf Leinwand | Acrylic on canvas

#Hommage #josefbeuys #utaheinecke #holzschnitt #painting #canvas

Josef und ich | Josef and me (Hommage à #JosefBeuys), Collage, 100 x 80 cm, 2021

Eine Hommage an Sigmar #Polke

#Hommage #sigmarpolke #utaheinecke #holzschnitt #painting #canvas

Sigmar lädt mich zum Essen ein und es gibt Hähnchen | Sigmar invites me for dinner, Collage, ca. 80 x 100, 2021

Immendorf und | and Daniel Richter (Details) Holzschnitt, Acryl auf Papier | Woodcut and Acrylic on paper, 2022

Zuletzt sind einige Arbeiten auf Papier entstanden, überlebensgroße Figuren, die Köpfe als Holzschnitt gedruckt, die Körper auf Papier oder auf die Wand gemalt. So konnten „meine Freunde“  auch mit mir zur Biennale in Dakar (Dak’Art 2022- Ausstellung in N’Gaparou, Offspace) reisen.

Gerhard, Georg et moi, 2022 | Biennale Dakar (Dak’art 2022) (Gerhard Richter, Georg Baselitz und Uta Heinecke)

Ich halte Gunter in meinen Händen, 2022 (Symposium in Erdöszölö, 2022)

Käthe und | and Anselm (Kiefer & Kollwitz), 2022 (Detail)

 

Weitere „Hommagen“ und Kommentare zum Kunstmarkt (Kunstzirkus) sind im Entstehen.